Biggles

Colossus

Indierock, Pop

Sound Service, 170905-2, Sound Service

9/05

 


Biggles kann auf seine bisherigen Erfolge stolz sein. «Bring your own knife, baby» von seinem Debüt (2004) brachte dem Zürcher, der eigentlich Sven Rüf heisst, Rotationen bei Radiostationen und dem Fernsehen (der dazugehörige Clip lief bei Viva und MTV). Nicht genug gewann er anfangs 2005 auch noch den «DRS 3 Swiss Top award». Jetzt legt Biggles sein zweites Album vor. Wer das Debüt mochte, wird auch von «Colossus» nicht enttäuscht sein. Der melancholische Indiepop berührt, geht tief und lässt ausgeklügelte Dynamiken erkennen. «Monsoon» schleicht sich über einen unspektakulären Auftakt via eines spannenden Zwischenspiels tief und unweigerlich in die Gehörgänge. «Applebite» und «Sleep» arbeiten sich über zurückhaltend schläfrige Anfänge auf grossartige Höhepunkte hin. So muss das klingen! RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News