Black Tiger

Solo

Hip Hop, Mundart

Tiger Records, NR0109-2, Nation Records

10/03



Der Basler Black Tiger ist ein Pioneer der Schweizer Hip-Hop-Szene. Zusammen mit P-27 zeichnete er 1992 mit «Murder by dialect» für den ersten Baseldeutschen Rap-Song verantwortlich. Später nahm der heute 31-jährige an Anti-Drogen-Projekten teil, schaute mit Bands wie Phebus, Lovebugs oder Popmonster über den Hip-Hop-Tellerrand hinaus oder war für den DRS3 Black Music Special als Musikredaktor unterwegs. 2000 veröffentlichte Black Tiger zusammen mit MC Rony erstmals ein ganzes Album («Zwei in Aim»). 

«Solo» ist, wie der Titel schon suggeriert, sein erstes Soloalbum. In 20 Songs gibt Black Tiger mit wenig Begleitung (unter anderem Déborah von Sens Unik) Auskunft über seine Befindlichkeit und Lebensimpressionen. Im Song «1987 (Rap isch meh..)» redet er beispielsweise über seine eigenen Anfänge und die Essenz des Raps. Trotz einigen interessanten Ideen wie im Song «Dr Funklord», «Guet & schlächt» oder dem Intro ist «Solo» nicht mehr als routiniert. Leider fehlen den stimmungsmässig oftmals ähnlich klingenden Songs wirkliche Überraschungen. (RPA)

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News