Bütikofer

Urlaub

Pop, Mundart, Schlager

Blue Martin Records BLM, 330372-2, K-tel

10/07



 

Bütikofer ist Fredy Bütikofer. Mit seinen vier Mitmusikern liefert der Sänger mit «Urlaub» sein Solodebüt ab. Von der Musik infiziert wurde der Berner schon in frühen Jahren. Als jüngstes Kind einer siebköpfigen Jodlerfamilie entdeckte er noch bevor er zehn war, die Sünden des Rock’n’Roll: Der Nachbarsjunge spielte Klein-Fredy die Beatles, die Stones, die Kinks und andere vor. Mit acht Jahren bekam er von seinem Bruder eine Gitarre geschenkt. Bald begann Bütikofer in Schülerbands zu spielen. Vor ein paar Jahren war er schliesslich Mitglied in der Mundartrockband Heimweh. Als Bütikofer bleibt er dem Mundartrock treu. Die musikalische Milch, die er als Bueb eingetrichtert bekam, ist aber nur bedingt in seiner Musik zu vernehmen. «Urlaub» ist grösstenteils Pop mit einem Auge in Richtung Schlager schielend, irgendwo zwischen Chuelee, Aeywaeg und Mash. Hiess es bei Mash noch « Ewigi Liäbi» singen Bütikofer wohlkalkuliert «I ha di gärn», ob das Publikum hierbei mitzieht, wissen nur die Sterne. Im nächsten Song «Frei sii» tönt es dann anders: «Drum bi ni lieber wieder elei, cha keiner Fessle bruche a de Bei.» Reimt sich sogar. RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 

Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News