Burn

Burn

Rock, Pop

Earthbeat Records, 7243 576903 2 4, EMI

3/04



Hinter Burn stecken Gölä und seine alten Weggefährten Zlatko Perica (Gitarre) und Thomas J. Gyger (Keyboards). Das selbstbetitelte Werk ist sicher ein mutiger Schritt von Gölä, der jetzt wieder unter seinem richtigen Namen Marco Pfeuti auftritt: Fast alle Songs wurden auf Englisch eingesungen. Eines ist aber geblieben: Gölä, entschuldigung Marco Pfeuti, ist als Songwriter und Sänger immer noch Durchschnitt. Da nützt es nichts, wenn er wie in «Miss you (senza te)» sein Heil in einer Mischung aus Englisch und Italienisch im Duett mit einer Gastsängerin sucht oder zum Abschluss bekennt: «Je ne regrette rien» (Nein, nicht das von Edith Piaf). In den besten Momenten ist Marco Pfeuti mit Burn zumindest so etwas wie die bodenständige Schweizer Antwort auf Jon Bon Jovi oder Bryan Adams. RPA

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News