Carnation

Good morning evening

Indie-Rock, Britpop

Helvetic Production, SMP 1003-0019, www.thecarnation.com

3/04



Ja, der Britpop hat es der bernischen Band Carnation angetan, obwohl dieses Genre in der Zwischenzeit fast als Unwort gilt. Wobei erwähnt werden muss, dass jede Popband aus England irgendwie unweigerlich Britpop spielt. Egal, Carnation gibt es bereits seit 1997. Ihre erste Demosingle «I hope», 1998 erschienen, schlug gleich hohe Wellen. «Oops!» stellte die Band vor und der Song lief auf DRS 3 und Couleur 3. Bis zu ihrem ersten Album ging es aber noch ein paar Jahre. Gut Ding will schliesslich Weile haben. «Good morning evening» (Oasis-Wortspiel?) ist dafür wirklich gelungen. Offiziell veröffentlicht wurde das in Eigenregie herausgegebene Werk ja schon im letzten Jahr. Weil Carantion unterdessen einen grossen Vertrieb fanden, legen sie das Werk jetzt noch einmal auf. Weiser Entschluss. Mehr Gehör verdient haben die elf Indierock-Tracks auf jeden Fall. Und verdammt, auf einem Foto auf der Homepage sieht Sänger Michael Gemmerli fast wie Liam Gallagher (Oasis) aus. Ein gutes Omen!! RPA

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News