Dead Brothers

Dead Music for Dead People

Blues, Stomp, Cajun etc.

Voodoo Rhythm, VRCD5, RecRec

Angepriesen wird diese ideenreiche und skurrile Genfer Truppe von Voodoo Records als «beste Begräbnis- und Friedhof-Band dieses Jahrtausends». Der charismatische Sänger Alain Crubalian, bekannt von Maniacs, Appenzeller Space Shöttl und anderen, hat hierfür eine Reihe begnadeter Jazzmusiker um sich gescharrt, die eine komische, zwischen Blues, Zigeunermusik, Trash, Cajun, Polka und altem Jazz pendelnde Mischung neu-alter Musik zusammenbrauen. Zu den Zutaten gehören Instrumente wie Akkordeon, Posaunen, Tiegel, Tschinellen, Banjos, Glockenspiel, Klarinette oder auch ein Megaphon sowie eine kabarettistische, makaber-witzige und absurde Show, in der der Frontmann seine mit Zylinder und Gehstock bewaffneten Mitmusiker zu immer neuen Exzessen antreibt.

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News