Drama

Temporär leben

elektronischer Freistilpop

poetenpop, 2-99, 01 241 38 56

drama.jpg (8684 Byte)Auf dieser Produktion dominieren Elektronik und englisch vorgetragener Gesang - in einer Weise, die nach Meinung der Erzeuger «stilfrei, irgendwie anders und ungewöhnlich» einzustufen sind. Bei «Temporär leben» handelt es sich um die zweite Veröffentlichung aus dem Hause Poetenpop aus Zürich. Labelchef Drama alias Martin Akeret gründete 1997 diese Marke für speziellen Alternativ-Elektropop und startete mit dem Vinylalbum von G. Rich, «I am Between».

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News