Favez

Old and strong in the modern times

Indierock

Stickman Records, sissy 026, Irascible

1/05

 


Die Lausanner Favez werden auch auf ihrem fünften Album besser. «Old and strong in the modern times» ist noch eine Spur energetischer, kompakter und intensiver als der Vorgänger, wobei auch schon «Bellefontaine avenue» sich auf einem hohen Niveau bewegte. Man merkt dem Album an, dass Favez viel Live spielen. Diese Energie bringen sie auch auf ihre Alben. Wurde das letzte Werk noch selber aufgenommen, produziert und abgemischt, so entschied man sich wieder mit einem Produzenten zu arbeiten. Die Wahl fiel auf den Spanier Santi Garcia, der mit eher unbekannten Hardcore- und Punkbands wie Stand Still, Aina, One Man And His Droid oder den deutschen A.M. Thawn gearbeitet hatte. Favez wollten das jeder Song auf «Old and strong in the modern times» mit bloss einer Stimme, einer Gitarre und einem Bass toll klingt. Das ist der Band um Sänger und Gitarrist Chris Wicky mehr als nur gelungen. RPA

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News