Fiji

Rosy

Smartship Productions

7/05



Simon und Menk Schüssel haben sich in der Szene unter Smartship Friday einen Namen gemacht und darauf eine Produktionsfirma gegründet. Zusammen mit der Wanted-Witches-Sängerin Simone De-Lorenzi stellt Smartship Productions nun Projekt Fiji und CD Rosy an den Start und hat gute Chancen, noch mehr Aufsehen zu erregen. «Fette Analogsounds und flirrende Synthis» bilden dabei das Bett für meist zügige Popnummern und De-Lorenzis Stimme mit herrlichem 80er Jahre Club-Flair. Damit pendelt sich Fiji ziemlich mittig zwischen Air und Daft Punk ein. - Merke: wenn mit französischen Elektro-Acts verglichen wird, handelt es sich um hochklassiges Material. Passend auch das auf Rosy befindliche Cover «Call me», eine Nummer von Giorgio Moroder aus dem Jahre 1980. Nötig haben Fiji das Covern aber nun beileibe nicht. Rosy ist über alle zehn Songs konstant gut, eine Perle zum Tanzen und anregend zum Chillen - im Auto gar ausgesprochen gefährlich. Denn eigentlich gehört ein Warnhinweis aufs Case: «Bei Geschwindigkeitsüberschreitungen wird jede Haftung abgelehnt, deine Rosy...» (trespass.ch)

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News