Fuckadies

Your’e the bunny, I’m the beast

Punk, Rock, Garage

Subversive Records, CDSUB 019, Rec Rec

5/05

 


Auch Punkrocker entwickeln sich weiter. War das letzte, selbstbetitelte zweite Fuckadies-Album reiner, «unverfälschter» Punkrock, so darf es auf «Your’e the bunny, I’m the beast» schon mal etwas Sixties-Garagenrock sein. Der Auftakt «I can’t afford to be broke» (was für ein Titel!) klingt wie eine Kreuzung aus den Sonics («Strychnine») und & ? And The Mysterians («96 tears»). Beim Song «Givin all my love to you» (iIst doch nicht etwa ein Liebeslied?) darf es etwas Danko Jones sein. «Fucking alright» dümpelt dann schuhtief im dreckigen Psychoblues. Manchmal sind die Songs einfach Rock. «Your’e the bunny, I’m the beast» ist Selbstfindung für verirrte Punkrocker. RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News