Hush

Head's Warning

Grunge, Pop, Rock

, DO.C. 65307, Disques Office

Die Freiburger Combo Hush (Stille) entstand aus The Grimy Urchins (die üblen Buben), bei denen Sänger und Kopf Philippe de Weck und Schlagzeuger Gregory Wenger spielten. 1994 begann offiziell die Geschichte von Hush. Konkretisiert hat sich das Ganze aber erst 1998, als Sacha Ruffieux (ehemals Fluid, Sillicon, Soap TV, Playskool) zur Band stiess. Ein Jahr später bringt das Trio die schlicht "Hush" betitelte 4-Track-CD-EP auf den Markt. Durch positives Feedback angespornt, lässt Hush zwei Jahre danach eine komplette CD folgen. "Head's Warning" bietet nach eigenen Angaben "intelligenten adiddas Rock", was schwammiger nicht sein könnte. Etwas konkreter heisst das, dass Hush irgendwo zwischen Jimmy Eat World, Bush und Muse liegen. Also im Niemandsland zwischen Grunge, Rock und Pop. Und da machen sie sich nicht mal schlecht. Die elf Songs auf "Head's Warning" überzeugen mit interessanten Arrangements und sind kraftvoll produziert. (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News