Knackeboul

Red und Antowrt

Mundartrock, Hip Hop

Knackeboul Entertainment, ,Phontastic

7/06

 


Hinter dem etwas ungelenken Bandnamen Knackeboul (scheint eine Figur aus der Sesamstrasse zu sein) steckt der Langenthaler David Kohler, der auch unter den Pseudonymen Orlando Menthol (DJ) und Kris vo Baern (Poetry-Slams) und als Mitglied der Mundartisten durch die Lande zieht. Als Knackeboul frönt Kohler dem Mundart-Rap. Auf den ersten Höreindruck reihen sich die Raps auf «Red und Antwort» in die lange Reihe prahlerischer Abgrenzungsversuche ein («Knackeboul brönnt», «Red und Antwort»), die ja in der Rap-Szene üblich sind. Nach mehrmaligen Hören sind auf dem Debüt von Knackeboul aber durchaus Finessen, Selbstironisches (z.B. «Marketing skit») und Tiefgründiges auszumachen. In «Liebi» und «Meister Zeit» werden beispielsweise Liebe und Einsamkeit ohne Klischees thematisiert. Unterlegt werden die immer wieder hörenswerten Reime mit frischen, groovigen und originellen Beats und Sounds. Der 23-jährige Knackeboul beweist mit seinem Debüt viel Talent. Mit «Red und Antwort» muss er sich keinesfalls hinter den Exponenten der Zürcher-, Basler- oder Berner-Szene verstecken. RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News