Maes

Road to nowhere

Pop, R'n'B

COD NG 01001, Musikvertrieb

Maes, das baslerische Multitalent, probiert sich auf seinem Debüt an einem Musikstil, an dem sich schon Künstler wie Soul Affair, Leme, Emel oder Chris versuchten: R'n'B. Im Falle von Maes (X-Rated, Disconnected, No Comment) gemischt mit Pop und vereinzelten Latino-Elementen. Diese Kombination vermag vor allem in musikalischer Hinsicht zu überzeugen. Unter den zwanzig Songs (!) auf "Road to nowhere" befinden sich einige auf- und anregende Nummern.

Wie zum Beispiel der Titeltrack und die Ballade "Day by Day, bei der Maes etwas kühle Erotik in seine Stimme legt. "Road to nowhere" ist aber gesamthaft gesehen nicht wirklich eine Tanzplatte. Viele der Songs scheinen eher für die Zeit nach der Party geschrieben zu sein, wenn Mann und Frau erschöpft in den Sesseln hängen - eine Art After-Party-Ambient-R'n'B-Pop-Musik also. (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News