Nathalie Manser

Alpha Centauri

Ethno-Cello, Sternengesang

Disques Office

11/04



Die Profi-Cellistin aus der Westschweiz hat sich von klassischen Werken abgewandt, weil diese ihr «zu rigide» sind. Viel lieber erschafft sich die Musikerin eine eigene, melancholische und überaus sinnliche Musikwelt, die irgendwo zwischen Worldmusic und esoterischer Meditation liegt. Nach dem Debit «Les Anges» (2001) und dem multisensorischen Spektakel «Musique & Parfum» reist Frau Manser nun in galaktische Gefilde. Auf «Alpha Centauri» lädt sie ihre Hörerschaft ein, «das Herzklopfen der Sterne und des Universums zu hören, im Rhythmus der Musik, eng mit den Saiten des Cellos verbunden und im Dialog mit ethnischen ursprünglichen Melodien.» Inspiriert wurde die Cellistin von der Verschmelzung Gaias, «der Verbindung des Vergangenen mit dem Gesang der Sterne, den leuchtenden Wohnstädten der Engel».

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News