Nubya

Auf meine Weise

Pop, R’n’B,

Sony BMG

9/05

 


Nach ihrem englischen Album «My wish» (2002) versucht sich die in Basel geborene Nubya auf «Auf meine Weise» mit der deutschen Sprache. Wahrscheinlich ist Nubya’s Freund, der Pur-Sänger Hartmut Engler, nicht ganz unschuldig daran? Die zwölf Songs, irgendwo zwischen Pop, R’n’B, wenig Latin und wenig dezentem Pop-Jazz, gehen gut ins Ohr und haben teilweise sicher auch Chancen in der Hitparade. Leider offenbaren sie den gleichen Makel, der schon bei «My wish» offenkundig wurde: Es wird nicht klar, wer Nubya, die Tochter eines Nigerianers, eigentlich ist. Einmal klingt sie wie eine Schweizer Antwort auf Whitney Houston, dann wieder wie Gloria Estefan oder Yvonne Catterfeld. Und die nicht wirkliche geglückte Coverversion des Heinz-Rudolf Kunze Songs «Dein ist mein ganzes Herz» hätte sie sich auch besser verkniffen. Etwas mehr eigene Identität wäre nicht schlecht. RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News