Pfefferland

Wohlium I

499109-2, EMI

Pfefferland.jpg (12208 Byte)Feinfühlig und vielschichtig: Der frühere Gitarrist und Cellist von Patent Ochsner hat sich nach seinem Rückzug von dieser Berner Stargruppe intensiv mit Songwriting und Aufnahmen befasst. Nach der mehrjährigen Bandarbeit verfolgte er konsequent einen eigenen Weg und erarbeitete Text und Musik unabhängig von einer Band, bis er Ende 1996 auf den deutschen Pianisten Alex Pfaeffgen traf. Gemeinsam erschufen die beiden das Gerüst für die Soloplatte «Wohlium I», die schliesslich mit zusätzlichen Musikern eingespielt wurde. Freunde aus verschiedenen Gegenden der Schweiz und aus Freiburg im Breisgau steuerte ihren Teil zu diesem mehrheitlich ruhigen, aber von einem Spannungsbogen beherrschten Dialektalbum bei.

Stalders Texte kreisen um allerlei unsichtbare Brüche, ein- und Ausbrüche. Untermalt wird das Oeuvre durch viele akustische Klänge von Gitarre, Kontrabass, Violine oder Akkordeon, dann wieder durch Hip Hop-Grooves, Berner Rock oder sizilianische Klassik. Ausgekoppelt wurde der Song «Dr Schizz (U Ig)».

Zum Interview

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News