Saltbee

Sugarbox

Beatles-Sound

Glow, C8196, Tudor

Auf ihrem ersten Album «That means a lot» (1994) präsentierte das Basler Duo um Matthias Erb und Stephen Grieder ausschliesslich Beatles-Songs. Saltbee ist denn auch ein Anagramm für Beatles. Bereits auf ihrem zweiten Werk «Wax» (1997) waren nur noch wenige Songs der Fab Four zu finden. Daran hat sich auf ihrem dritten Album «Sugarbox» nichts geändert. Von den sechzehn Titeln entstammen gerade zwei aus der Feder von John Lennon und Paul McCartney. Das hat auch musikalisch zu einer leichten Verschiebung in andere Richtungen geführt. Einige Songs erinnern an die frühen Nits, andere versprühen einen Hauch von Nightbar-Pop-Unterhaltung. Eines haben aber alle sechzehn gemeinsam: Sie besitzen Charme. RPA

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News