Sens Unik

Pole Position

Unik UR 33, TBA

Sens Unik 98.jpg (13879 Byte)Mit grossem Promotions- und Werbeaufwand wurde Mitte November 1998 das neue Album der Lausanner Hip-Hop-Formation auf den Markt gebracht. Die geballten Anstrengungen unterstreichen den Anspruch von Sens Unik auf einen führenden Platz unter den Bands ihres Genres. «Pole Position» ist seit dem 96er-Werk «Tribulation» und dem bestens verkauften Rückblick «Panorama 91-97» - mit dem Hit «Original» - das erste Studioalbum des populären Quintetts. Diesmal geben sich Sens Unik futuristisch und erzählen Geschichten aus dem Jahr 2080. Die französischen Raps und Gesänge werden von eingängigen Grooves, Space-Sound, spannungsgeladenen Science Fiction-Klängen, Krimi-Soundtracks, Soul- und Funk-Einlagen begleitet. Zur ersten Single (mit grossem Airplay-Potential) erkoren wurde «Zak et Loly».

 

Aus der Medieninformation:

Seit der Maxisingle «Nouvelle Politique» (1991) entwickelten Sens Unik ihren Hip Hop Stil in eine intelligente und reife Form, die immer im Einklang mit den musikalischen Zeichen der Zeit stand, wenn nicht sogar teilweise der Zeit voraus war. Sie waren die Ersten des frankophonen Hip Hop, die eine weibliche Stimme im Ausgleich zum gesprochenen Rap-Part einsetzten und dem Ganzen eine anziehende Harmonie zufügten. Dem neuen Album «Pole Position» gelingt diese Verbindung auf meisterhafte Art. Die ausdrucksstarken, vibrierenden Gesangsparts von Deborah verschmelzen sich mit dem spannungsgeladenen Hip Hop Soundtrack.

Das futuristische Konzept des neuen Albums präsentiert uns die Gruppe als eine Art «Superheros». Sens Unik benützen diese Parabel, um sich mit den Themen des auslaufenden Jahrhunderts musikalisch auseinanderzusetzen. Dieses Sinnbild reflektiert die kämpferische Natur des Rap. Sozialpolitische Begebenheiten werden nicht einfach hingenommen. Sens Unik setzen sich seit «Chromatic» wieder mit schweizerischen Themen auseinander, so z.B. im Titel «Helvetic Parc».

Auf dem neuen Album fällt sofort die neue Stimme von Gastrapper Mike (Kobra Prod.) auf, der den Weggang von Gründungsmitglied Rade kompensiert. Sein klarer, einschneidender «Flow» ist perfekt im Einklang mit der markanten Stimme Carlos'.

Auch musikalisch sorgt Sens Unik für Überraschungen. «Pole Position» enthält 12 Lieder und 3 instrumentale Zwischenspiele. Das neue Werk besticht durch eine Entwicklung auf allen Ebenen. Musik, Text, Arrangement. Sens Unik verschmelzen Elemente aus Jungle und damit verwandten Rhythmen, Disco, Jazz, Soul und sogar Reggae. Die Texte sind zugespitzter, objektiver, ja gar mit einem breiteren Blickwinkel.

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News