Trummer

Night light

Americana, Indie-Rock

Sound Service, 190104-2, Sound Service

2/04



Hinter Trummer steckt der Berner Singer/Songwriter Christoph Trummer. Musik liegt bei den Trummers in der Familie. Sein Vater sass im Gründerverein des Frutiger Singer/Songwriterfestival. Christoph’s erste Band hiess Doctor Snugler. Es folgten andere. Mit den Velvet Castions gewann er 1999 sogar den Thuner Songwriterwettbewerb. Damals fing Trummer an, solo aufzutreten und an Songs ohne Band zu arbeiten. Auch in Thun lernte er den ehemaligen Merfen Orange- und Büne Huber-Gitarristen Mathias Hofer kennen. Unter seiner Anleitung nahm er eine Maxi-CD auf. Die gelungene Songs machten die Runde und gelangten auch zum Innerschweizer Songwriter Reto Burrell, der ihm anbot, die Produktion einer ganzen CD zu übernehmen. «Night light» entstand in Zusammenarbeit mit Gästen wie Rob Viso (Burrell, Luke Gasser), Adrian Weyermann (Solo, Crank) und Hendrix Ackle (Hendrix Cousins, Starfish, Buffalo Ballett). Musikalisch bewegt sich Trummer mit den elf Songs im gleichen Gebiet wie Reto Burrell: Americana und Indierock. Gelegentlich klingt Trummer sogar ziemlich ähnlich wie Burrell («Anything but straight», «Make it alright», «Slow fade»). Am besten ist Trummer aber, wenn er sich auf sich konzentriert wie in «Oh boy» oder «Don’t worry». Diese leisen Nummern liegen ihm am besten. (RPA)

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News