Adrian Weyermann

Home

Indie, Pop

BMG, 82876647172, BMG

10/04



Das verflixte zweite Album. Adrian Weyermann (ehemals Crank) meistert es ausgesprochen gut. «Home» klingt oftmals zwar auch schwermütig wie «La poeta», der Zürcher bringt das Ganze aber entspannter rüber, zum Teil fast ausgelassen. Am offensichtliches wird das in der Single «Simple song», die zeigt, wie leicht es Weyermann fällt, eingängige Songs zu schreiben. Nachdenklich gibt sich Weyermann in Tracks wie der «grossen Liebesballade» «On fire», der «galligen Selbstbeobachtung» «Days of pain» oder dem Twin-Peaks-Soundtrack ähnlichen «Endless». Adrian Weyermann erlaubt sich auf «Home» aber keine Ausrutscher mehr wie «Heaven» oder «The only one» von seinem Debüt. Deswegen ist sein Zweitling ein klarer Schritt nach vorne. RPA

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News