Whysome

...of the need to wait

Indierock

Inside Agency, , Namskeio

6/04



Whysome hiessen früher Bent und stammen aus Basel. Nach ihrem Debüt «...Missing», das sie noch unter ihrem alten Namen veröffentlichten, legten Whysome 2002 die 5-Track EP «Not even close to what it was meant to be» vor, die nach ihren durchzogenen Erstling gute Ansätze zeigte. Mit «...of the need to wait» erbringen Whysome jetzt den Beweis, dass sie noch mehr können. Das Quintett liefert eine teilweise stürmische Mischung aus Indie-Rock à la Jimmy Eat World und schwermütiger Zurückhaltung. Songs wie «Life», «Swallow», «Vacancy» oder «In silence» sind vom Songwriting und dem Ausdruck her auf den Punkt gebracht. Nur in Sachen Quantität sind Whysome noch nicht viel weiter. Auf «...of the need to wait» sind mit «Shine when you fade, «Too late now» und «Breathing ashes» nämlich Songs zu finden, die auch schon auf «Not even close to what it was meant to be» waren. Das Gleiche haben sie schon mit Songs von ihrem Debüt gemacht. RPA

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News