Wicht

Wichtig

Mundart-Rap

No Code Music, 904062, MV

4/05

 


Rapper sind böse und lieben es, mit nicht politisch korrekter Wortwahl zu provozieren. Soweit das Klischee. Natürlich sieht die Realität um einiges differenzierter aus. Es gibt aber immer noch Rap-Acts, die Provokation für ihre Zwecke einsetzten. Wie der Zürcher Rapper Wicht. Auf seinem Debütalbum «Wichtig» hat er Tracks wie «Heb d’Frässi» oder «Konfrontation» gepackt. Im Gratisblatt «20 Minuten» erklärt er seine Agressivität: «Rap dient mir als Ventil. Nur weil ich die Möglichkeit habe, zu rappen, bin ich so ein friedlicher Mensch». Auf seiner Homepage führt er weiter aus: «Hier regiert die Strassensprache, das ist Grossstadt-Rap! Alle anderen sollen wieder ihre Mistgabel packen und sich um den Heustock kümmern, Ausfahrten mit der Kutsche machen oder ihre Kühe striegeln. Hier werden keine Blümchen gepflückt und Sträusschen verteilt, hier werden harte Verse gespuckt.» Sieht man mal von diese arg klischeehaften Aussagen ab, ist «Wichtig» ein nicht uninteressantes Stück CH-Rap. Der teilweise düstere Unterbau der 14 Tracks sorgt für Spannung. RPA  

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News