Acapickels

Mit Hirn, Harn und Melodien

21560972, BMG Ariola

acapickels.jpg (21779 Byte)Musikalische Einlagen und stimmgewaltig vorgetragener A-Capella-Gesang gehören seit jeher zu den Markenzeichen dieses originellen, kabarettistischen Frauenquartetts, das mit seinen überspitzt biederen Auftritten «zwischen Wahn, Witz und Genialität» pendelt und wahre Begeisterungsstürme auslöst. «Jede der vier ist eine Show für sich, zusammen ergeben sie ein Feuerwerk», schreibt die Berliner Morgenpost. «Der stärkste Trumpf, den die Acapickels aus ihren Stützstrümpfen ziehen, sind die Melodien: vierstimmig, makellos und wunderschön arrangiert», heisst es im Zürcher Tagblatt.

Höchste Zeit also, dass die besten Songs, schrägsten Slapsticks und infernalsten Gags nun auch auf Tonträger zugänglich gemacht werden. Das Album enthält Livemitschnitte der letztjährigen Auftritte in Schaffhausen, Baden und Solothurn und erscheint begleitend zur 98-Tour unter gleichem Namen. Diese führt das Ensemble nach Deutschland, Österreich und durch die Schweiz (Kleintheater Luzern: 2. -13.6.; Weisser Wind, Zürich: 16.6. - 2.7.; Käfigturm, Bern: 8. - 19.9.; Fauteuil, Basel: 24.11. - 5.12.98 sowie viele weitere Orte).

Kennengelernt haben sich die vier Damen in einer Zürcher Spektakel-Big Band, nachdem jede von ihnen schon vorher Erfahrungen in diversen Produktionen gesammelt hatte. Da sie zur Musik jedoch mehr Theater, Komik und Spontaneität wollten, gründeten sie Acapickels 1990. In der Comedy-Szene der Schweiz und Deutschlands avancierte das Quartett rasch - 1994 wurden Acapickels mit dem Salzburger Stier, 1995 mit dem Prix Walo und 1996 mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet. Während dieser Zeit traten die queren Ladies ständig in restlos ausverkauften Sälen auf und begeisterten mit Humor und Gesang auch den letzten Kritiker. Die in ein zwinkerndes 3D-Cover eingepackte CD "Mit Hirn, Harn und Melodien" ist das erste Album von Helga Schneider, Juliette Blamage, Barbara Hutzenlaub und Lotti Stäubli.

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News