Florian Ast

Vollträffer (Best of)

Mundart-Rock, Pop

BMG

9/03



Der Junge war ein Phänomen – und ist es weiterhin: 1996 betritt er mit dem Mundart-Rock-Album «Florenstein» die Bühne (es wird mit Platin veredelt und zum bis dahin erfolgreichsten Debüt eines Schweizer Künstlers), 1997 holt er sich den Prix Walo in der Sparte Rock/Pop, schiebt 1998 mit «Gringo» und 2000 mit «Spitz» zwei weitere Platin-Kandidaten nach, sorgt mit «Sex» für einen Single-Hit und Gesprächsstoff, führt auch Album Nr. 4, «Bilderbuch», in die Platin-Liga und erhält schliesslich 2003 für den Song «Träne» (im Duett mit Francine Jordi) den Prix-Walo Publikumspreis. Alle Hits finden sich nun auf einer CD versammelt, Track Nummer 18 ist «Schöni Meitschi», die Ast’sche Interpretation des Leiber/Stoller-Hits «Lucky Lips».

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News