Jochen Baldes

Niniland

Contemporary Jazz

Brambus, 199929, MV

Der junge Tenorsaxophonist hat sich in der aktuellen Schweizer Jazzszene bereits profiliert: Er war schon auf verschiedensten Tonträgern respektive in zahlreichen Formationen zu hören, darunter bei Pirelli And The Pancakes, der Swiss Big Band Eruption, Jean Et Les Peugeot, Ohrewürm 3, mit Andy Brugger, No No Diet Bang, Sandy Patton, Chris Wiesendanger, Stewy von Wattenwyl und weiteren. Mit «Niniland» hat der Zürcher nun sein eigenes Soloalbum vorgelegt. Es enthält ausschliesslich Eigenkompositionen, welche speziell für Quartett- und Sextett-Besetzung geschrieben worden sind. Einzureihen sind die Aufnahmen im Bereich des Contemporary Jazz. Wichtig sind ihm Grooves, Melodien, Interplay und Spass, was offene Ohren, Herzen und Köpfe voraussetzt. Mit Jochen Baldes im Studio waren Adrian Frey (p), Herbie Kopf (b), Kaspar Rast (d) sowie als Gäste Stefan Schlegel (tb) und Matts Spillmann (tp).

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News