Blusbueb

Super Tortas Gigantes

Mundart-Rap, Rock, Blues, Parodien

RecRec

11/04



Hinter dem Decknamen Blusbueb verbirgt sich ein Berner Sänger und Musiker (mit offenbar mexikanischem Lebensbezug), der weiss, wovon die Jugend spricht und der seinen Kollegen genau aufs Maul geschaut hat. Und nun zeigt er uns mal parodistisch mal grossartig eigenständig, wie Mundart-Rap und –Rock auch klingen könnte. Damit heimste sich der Pseudonyme grösstes Lob der Experten ein. Die Sonntagszeitung titelte «Mundartalbum des Jahres» und findet es «eine unglaublich witzige und hochmusikalische Platte, die mit der Berner Szene abrechnet - und sie von Grund auf erneuert. Sämtliche Mundartrocker von Gölä über Kuno Lauener bis Stiller Has werden parodiert, doch der Blusbueb macht sich über die alten Kämpen nur lustig, um zu markieren: Platz da, ich bin einer von euch». Bänz Friedli, die gestrenge Instanz bei Facts, freut sich darüber, dass Blusbueb den Dialekt wieder zum «lustvoll lautmalerischen Spiel- und Schlachtfeld» mache und den Mundartrock endlich in die Jetztzeit katapultiere». Siehe auch www.blusbueb.ch.

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News