DJ Tatana

Neon Lights

Trance

Energetic, Warner

 


Die Schweizer Trance-Prinzessin schoss mit ihrer letzten Solo-CD «Wildlife» (2003) auf Platz 1 der CH-Album-Charts. Letzten Sommer erntete sie mit der von DJ Energy gemixten Doppel-CD «Energy 03» Platin. Die Gewinnerin des Prix Walo 2003 erfreut sich seit Jahren konstant grösster Beliebtheit, auch international: das Co-Projekt mit The Mystery (aka Ron van den Beuken) warf im Januar 2004 mit der Single «Soul Cry» einen weltweiten Clubburner ab.

Die führende eidgenössische She-DJ liefert mit der Solo-Mix-CD «Neonlights» nun einen DJ Tatana-typischen Flieger-Mix: hier kann man schwelgen in den elektronischen Harmonien, die den Hörer in den siebten Trance-Himmel schicken sollen. Immerhin acht der 17 Nummern sind eigene Tracks. «Always On My Mind» ist als Single vorab erschienen – mit Jaël, der Frontfrau des Berner Trip-Pop-Trios Lunik.

Ihren Durchbruch in der Schweiz schaffte DJ Tatana 2002: Mit ihrer Mix-CD «Superpop» erreichte sie den 2. Platz der CH-Album-Charts und den Platin-Award für über 45‘000 verkaufte Einheiten. Mit der dazugehörigen Gold prämierten Single «Words» konnte sie sogar einen nationalen Hit lancieren, der sich über 15 Wochen in den Top 10 der CH-Single-Charts halten konnte. Der Video-Clip dazu war im 2002 der meistgespielte Clip auf Viva!

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News