Walter Fähndrich

Räume - spazi - espaces - spaces

Jazz, Elektro-Akustik

Unit, UTR 4124, MV

Der Komponist und Bratschist Walter Fähndrich entwickelte nach einer klassischen Ausbildung bald einen persönlichen Kompositionsstil und eine individuelle Interpretationstechnik. Er schreibt Kompositionen für Solobratsche (Alto Solo) sowie für Hörspiel, Theater und Ballett. Daneben erforscht er das Improvisationspotential der «lnstant Composition» wie es die europäischen Jazzmusiker seit den sechziger Jahren tun. Darüber hinaus hat er sich in den vergangenen zwanzig Jahren mit elektronischen Musikinstrumenten beschäftigt; neue elektro-akustische Räume kreiert und überall in Europa grossartige Klanginstallationen für Innen- und Aussenräume arrangiert. 

Auch «Espace» (Raum) ist eine virtuelle Klanginstallation, die im Studio aus rein elektronischen Klängen produziert wurde, eine abstrakte, resonanzstarke Suite, die die Aufmerksamkeit des Zuhörers voll in Anspruch nimmt. Das Werk basiert hier nicht auf der Dramaturgie der Zeit und kommt ohne künstliche Entwicklung, Crescendo oder Übergang aus. Die Musik erzählt keine Geschichte, sondern wandelt die Zeit in Raum um, den man ohne sich zu bewegen durchquert; in einen magischen Ort, wo uns die Stille auf uns selbst zurückbesinnen lässt.

 

Übersicht Releases & Reviews


 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News