Gee K

Rising

Funk, R'n'B, Worldmusic

Fun Key, 38069, COD/Musikvertrieb

Der in der Ostschweiz wohnhafte Gee K alias Georgios Kotsaridis ging 1992 nach Los Angeles, um seine Fähigkeiten als Musiker zu verbessern. Am "Musicians Institute of Los Angeles" schloss er das Studium als bester Sänger seines Jahrgangs ab und erhielt die Auszeichnung "Outstanding Singer of the Year". Nach zwei Jahren kam er wieder in die Schweiz zurück, um als Performer, Musiklehrer und Komponist zu arbeiten. In der Zwischenzeit hat er über 600 Konzerte absolviert. Diese Erfahrung spürt man auf seinem Debüt. Der groovende Funk mit vereinzelnden Abstechern in den R'n'B und Worldmusic klingt professionell und überzeugend. Gee K hat den Funk, das kann man getrost sagen. Ausgewiesene Musiker wie Richard Cousins (Hendrix Cousins) oder der Wahlschweizer Mat Callahan (Looters, Shirley Grimes, Solo) runden das Album ab. Und mit dem beinahe Nacktfoto im Presseblatt macht er schon fast Prince Konkurrenz - auch musikalisch... (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News