Gurd

Down The Drain

gurd.JPG (17983 Byte)Nichts für schwache Nerven und Harmoniebedürftige: Krachend hart, herausfordernd und wütend präsentieren die vier Basler Vollblutmusiker ihren Metal- und Crossoversound aus dem Abflussrohr auf diesem neuen Album, das eindrücklich bezeugt, wie sich eine Band auch nach mehreren Studioaufnahmen und langen, aufreibenden Tourneen noch unverbraucht zeigen kann - «Down The Drain» ist ja bereits die fünfte Langspielproduktion in der nicht allzu lagen Bandgeschichte. Puncto Energie setzen Gurd im Vergleich zum Vorgänger «D-fect» jedenfalls noch gewaltig einen drauf, prügeln sich 50 Minuten durchs einheitliche Repertoire, «immer wieder von vorne und ohne Gnade» (Toaster). Aufgenommen wurde das rohe Metal-Werk innerhalb von drei Wochen in Stockholm.

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News