Asita Hamidi's Bazaar

Nafâs

Oriental Jazz, TripHop

EMI, 524064, EMI

Eine Begegnung zwischen Orient und Okzident, Jazz, Ethno und von Harfenklängen getragenem Trip-Hop: Auf dem zweite Album der in Bern und Wien aufgewachsenen Perserin Asita Hamidi werden scheinbar gegensätzliche Klangwelten transparent und ohne Klischees vereint: Musik mit grosser Spannkraft, die Leben, Puls, Raum und Bewegung zugleich vermittelt. Die in der Schweiz lebende Künstlerin besticht durch ihren eindringlichen und warmen orientalischen Gesang sowie durch ihr Spiel auf der elektrischen Harfe und dem chinesischen Cheng. Für «Nafâs» (auf deutsch: Atem) versicherte sie sich der Mithilfe der routinierter Musiker Don Pfäffli (der das Album auch produzierte), Fabian Kuratli und Björn Meyer sowie Gästen.

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News