Lunik

Ahead

Pop, Trip-Hop, Folk

Virgin, 5354702, EMI

Nicht immer die richtige Umgebung und Atmosphäre zu haben, kann die Denkweise verändern. Das haben auch Lunik gemerkt. Durch ihre Open-Air-Auftritte haben die in sich gekehrten Berner zu mehr Offenheit gefunden. Das hat sich auch auf ihr zweites Werk "Ahead" ausgewirkt. Die Musik wirkt entspannter und offener, Zwischenräume werden sichtbar, die Luft zum Atmen geben. Am klarsten wird das in der leichtfüssigen Single "Static", die wie ein laues Lüftchen über den geneigten Hörer bläst. Diese neue Offenheit hat die Texte aber noch nicht ganz ereicht. Im besagten Song stellt Sängerin Jaël fest: "I am feelin static. I wished my heart was stronger." Wie der Zufall es so will, erinnert ihre Stimme manchmal an die abgehobene Björk, dann wieder an die unschuldigen Corrs aber auch an die Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan. (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News