Made in Mind

Love is for free

Pop

Eigenvertrieb (www.madeinmind.ch)

Made In Mind wurden 1997 in Willisau gegründet. Ursprünglich spielte das Quartett Funk, wechselte dann zum Trip Hop und ist heute bei Pop mit elektronischen Elementen angelangt. Gitarrist Christoph Grob sagt zu dieser Entwicklung: "Bis jetzt waren wir auf der Suche, und nun haben wir unseren Stil gefunden." "Love for free" ist die dritte CD der Band, die neben Grob auch noch aus Sängerin Vreni Stadelmann, Simon Kaufmann (Bass) und Schlagzeuger Cédric Habermacher besteht. Die sechs Songs zeigen eine Nähe zu Bands wie Lunik und teilweise Corrs. Hinter der einheimischen Konkurrenz müssen sich Made In Mind auf keinen Fall verstecken. "Tell me" hat sogar den "Kick Ass Song 2001 Award" des Luzerner Radios "3fach" gewonnen. Schade ist bloss, dass ihr Sound seit einiger Zeit nicht mehr sehr trendy ist. Nichtsdestotrotz: "Love is for free" ist ein schönes Pop-Album. (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News