Die Minstrels

Grüezi wohl, Frau Stirnimann!

Dialekt-Pop, Folklore

Jaxx, 29050, Jaxx

Das 1974 aufgelöste Strassenmusikanten-Trio zählt zu den grossen Legenden der Schweizer Musikszene und hat Geschichte geschrieben: Im Oktober 1999 trugen Pepe Solbach, Mario Feurer und Dani Fehr bei ihrem ersten TV-Auftritt (an der St. Galler Olma) ihr «Grüezi wohl. Frau Stirnimaa!» vor - und lösten damit eine Lawine aus. Das Dialektlied schlägt wie eine Bombe ein, belegt wochenlang Plätze in der Hitparade, verkauf sich im Original und in Coverversionen weltweit millionenmal. Den Minstrels, bärtig, mit langen Haaren und in Hippie-Kluft und einem Repertoire aus Jazz, Blues, Folk, Lumpeliedlis und Volksmusik aus der Schweiz, dem Balkan und anderen Ländern, gelingt der Brückenschlag über die Generationen. Mit dem Song verpassen sie der Schweiz auch gleich eine neue musikalische Identität, den er ist bekannter als die Nationalhymne. Mit dem nun veröffentlichten Album wird auch das restliche Schaffen der Formation geehrt, 27 Nummern, die teils noch nie auf Tonträgern erschienen sind.

 

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News