Natacha

Natacha

Dialektrock & Pop

EMI, 525 45 32, EMI

Die selbstbewusste Berner Mundart-Rocklady möchte auf diesem Album Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in Einklang bringen. So greift sie einerseits auf klassischen Schweizer Dialektrock zurück (dessen Geschichte sie ja mit gestaltet hat), andererseits garniert Natacha ihre neuen Songs mit modernem HipHop, Dance oder Soulgroove und schafft es auf diese Weise, sich aktuellen Hörgewohnheiten anzugleichen und «Zeitgeist zu atmen».

Einen Grossteil der Stücke erarbeitete die Sängerin mit Mauro Pozzi, dem (jungen) Gitarristen der Techno-Metal-Band No Religion, für die Aufnahmen tat sie sich mit Edo Zanki zusammen, einem alten Hasen des Musikbusiness, aus dessen Umfeld auch die meisten der mitwirkenden Musiker stammen. Bereits als Single erschienen ist das Midtempo-Stück «I wär so gärn».

Zum vorherigen Natacha-Album

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News