Patent Ochsner
Stella Nera

Als Fortsetzung der Trilogie «Schlachtplatte», «Fischer» und «Gmües» hätte sich eine Nachspeise oder ein Digestif - vielleicht «Grappa»? - geradezu angeboten. Doch die Erfolgscombo unterstreicht mit einer abweichenden Titelgebung die vollzogenen Veränderungen. Dazu gehören der hörbare Abschied von zwei Mitgliedern, die Wahl des Aufnahmeortes am Comersee - entsprechend Berücksichtigung finden italienische Gesänge und Klänge - und Erlebtes. Neben Reminiszenzen an die Madagaskarreise (im Afrotitel «Bonjour Hellville»), einer gaghaften, aus dem Rahmen fallenden Techno-Abrechnung («Freespirit») und dem radiophonen Aushängeschild «W. Nuss vo Bümpliz» berufen sich Sänger Büne Huber und die Patentmusiker wiederum auch auf ihre Stärken in der schwermütigen Besinnlichkeit.

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News