Poker Alice

rough

Rock, Pop

cede.ch

4/05



«American Rock made in Switzerland» heisst der Slogan der seit 1996 wirkenden Band mit einer Sängerin, die eben nicht Alice heisst und Poker spielt, sondern Monika Schär mit ihrer warmen, wandlungsstarken Stimme. «Rough» ist das vierte Album der fünfköpfige Formation und fällt noch eine Spur direkter und herber aus als die vorgängigen Produktionen mit viel Mainstream-Klängen. Der eingängige Rock von Poker Alice, veredelt mit Versatzstücken aus Folk, Pop, Blues und «Gänsehaut verursachenden Harmoniegesängen», ist fest in der Tradition grosser amerikanischer Bands der 70er und 80er Jahre verankert. Nach dem letzten Album «Strongly Recommended!» (das von der amerikanischen Website CD Baby mit den besten Arbeiten von Fleetwood Mac verglichen wurde) setzte sich die Combo gegen 71 andere Bands als Sieger im «Rock-Highway-Contest 2004» durch. Dass die Musik des Quintetts auch im Internet überaus geschätzt wird, beweist der Umstand, dass in den vergangenen zweieinhalb Jahren über 300 000 Downloads zu verzeichnen waren. Hinzu kommen zahlreiche Radio-Plays in der Schweiz und Europa, diverse Charts-Einträge sowie Platz 1 und 3 in den argentinischen Country-Charts mit den Singles "Wish You Ware Here" und "rhunder Rolls".

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News