Andy Portmann

Broadway Pop

Pop, Rock

Disques Office

Broadway-Pop klingt nach Glamour, Glanz und Gloria. Das neue, zweite Soloalbum von Andy Portmann (ehemals Ain’t Dead Yet) klingt zwar manchmal etwas nach Musical aber grundsätzlich ist das aktuelle Werk "Broadway Pop" des Luzerners bloss Pop und Rock. Getragen werden die elf Songs von Portmann ausdrucksstarker und wandelbarer Stimme. Die deckt auch die Schwächen in Sachen in Sachen Sound und Entschlossenheit ab. Für eine Pop-Rock-Produktion ist es störend, dass Portmann oftmals Beat-Samples verwendet. Und die Wahl Einflüsse wie Metal, Rock, Latin, Pop, Techno, Jazz und Hip Hop in den Songs unterzubringen zu wollen, lässt das Album sehr unentschlossen wirken. Für ein paar tolle Songs hat es aber trotzdem gereicht. Die Popnummer "Maybe" hat einen einnehmenden Chorus, "All the same" ist eine solide Rocknummer und "Are you growing" ist eine ansprechende Ballade. (RPA)

 

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News