Project Deer

When the Sun goes down for a while

Rock, Pop, Blues

Deer Records, CD-DRCD 010101, Musikvertrieb

Was vom Cover her wie ein Prog-Rock- oder Metal-Album daherkommt, ist in Wirklichkeit ein solides Blues-angehauchtes Rockalbum. Project Deer, das Duo um den österreichischen Gitarristen und Sänger Peter Garstenauer und den Schweizer Gitarristen Dieter Schöni orientiert sich an Grössen wie Eric Clapton oder Mark Knopfler. Vor allem in den Laidback-Gitarrenläufen ist der Einfluss der beiden zu hören, die ihrerseits massgeblich von J.J. Cale inspiriert wurden. Peter Garstenauer liegt mit seinem gedämpften Gesang mehr auf der Linie von Mark Knopfler. Unterstützt wurden Project Deer auf ihrem Debüt "When the Sun goes down for a while" von diversen Gastmusikern. In "Mississippi" und "No need to pity me" sorgt der Blues-Harp-Spieler Dinu Logoz für erdige Akzente, Helmut Schneiders Sax rundet "Hurt you" ab und die Sängerinnen Jasmin Schmid und Verena Schöne versüssen Songs wie "Let me be", "Recalling" oder "When the Sun goes down for a while". Etwas störend wirken bloss die synthetischen Drums, die nicht zu einem Blues-angehauchten Rockalbum passen... (RPA)

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News