Michael von der Heide

Helvetia

Chanson, Schlager, Pop

BMG

10/03



Ein Liebhaberprojekt des Schweizer Chansonniers, für das er verschollen geglaubte Preziosen aus diversen Brockenstuben gehortet hat: Michael von der Heide betreibt hier «Wurzelsuche» und legt eine Palette mit schweizerdeutsch, deutsch und französisch gesungenen Songs vor, die im letzten Jahrhundert Hits oder populäre Schlager waren, leider aber längst in Vergessenheit geraten sind. Man staunt etwa, wie zeitaktuell der Titelsong «Helvetia» aus der Feder von Hans Gmür etwa ist, obwohl er bereits 1962 geschrieben worden ist. Garniert werden die Kultlieder und Raritäten mit einem brandneuen Stück und einer verblüffenden Neubearbeitung des von-der-Heide-Hits «Jeudi Amour». Michael von der Heide und seine Band (Greg Galli, Nico Looser und Luca Leombruni; als Gäste machten Andi Pupato, Tanja Dankner, Oliver Hartung, Daniel Schenker und Christine Lauterburg ihre Aufwartung) haben sich nicht blind an die musikalischen Vorgaben gehalten, sondern den Stücken einen zeitlosen Anstrich mit jazzigen Farbkompositionen und Variété-Tupfern mit aktueller Groove-Grundierung verpasst.

 

Übersicht Releases & Reviews

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News