Martin R. Lehners Xing To
Yellow

Mit dem Debut legte Lehners Formation 1994 ein vielseitiges Jazzalbum vor, das selbst für Anhänger von Steeldrums Überraschendes bot. In den letzten Jahren wurde alles gefiltert und verfeinert und die Gruppe präsentiert sich auf ihrem zweiten Longplayer geschrumpft, aber gereift. Der Jazz ist zugänglich geblieben, hat aber eine klarere Linie bekommen, in deren Mittelpunkt sich Lehners Posaune bewegt. Durch die starke Perkussion wird der Latino-Touch der Produktion noch unterstrichen.

Übersicht Releases & Reviews

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News