Action Swiss Music: Neue Gesichter, neuer Präsident

René Baiker löst Jean Zuber im Präsidium ab

(SMN) Die Action Swiss Music, nationale Interessensvertretung der populären Musik, hat an ihrer Mitgliederversammlung vom 7. März 2008 in Zürich einen neuen Präsidenten und vier neue Vorstandsmitglieder gewählt.

René Baiker, langjähriges Vorstandsmitglied, Musiker (u.a. Motorbaiks) und Produzent (Klangfabrik, Arbon) übernimmt das Action-Präsidium von Jean Zuber, welcher sich auf eigenen Wunsch zurückzieht, um sich ganz seiner neuen Aufgabe als Geschäftsleiter von Swiss-Music-Export Zürich widmen zu können. An der Versammlung wurden seine Verdienste von der Action verdankt. In den letzten Jahren konnte die Action nicht nur ihre Kerngeschäfte ausbauen - «Information, Beratung und Lobbying» -, sondern sich institutionell noch besser vernetzen und sich wirkungsvoll in kulturpolitische Geschäfte einbringen, etwa die Revisionen des Kulturfördergesetzes oder des Urheberrechtsgesetzes.

Bereits letztes Jahr wurde vom Vorstand das Ziel formuliert, sich zu verjüngen. Nun verlassen Cla Nett (Musiker, Jurist, SIG) und Frank Hänecke (Medienwissenschaftler, Swiss Music News, MAZ) den Vorstand. Sie werden der Action jedoch mit ihrem Wissen und ihrer Erfahrung weiterhin zur Verfügung stehen. Als Nachfolger wurden gewählt: Daniel Aebi (Musiker), Jeff Baumann (Musiker, Promoter SonyBMG Schweiz), Steffi Gubser (Musikerin, Bookerin), Lisa Gyger (Musikerin, Musikpädagogin). Die Geschäftsführung der Action Swiss Music liegt weiterhin bei Bruno Marty in Wabern.

Als nationale Interessenvertretung für aktuelle, populäre Schweizer Musik aller Sparten engagiert sich die Action für deren Anerkennung und Förderung im Kulturbetrieb, in den Medien, in der Politik  - «und wo es sonst noch brennt». Hierzu bietet sie seit Jahrzehnten Tipps, Infos sowie kostenlose Beratung.

Weitere Infos: www.actionswissmusic.ch

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News