Suisseculture mit neuem Präsidium, Vorstand und Geschäftsleitung

Ein Musiker macht einer Schriftstellerin Platz

(SMN) Eine Rundumerneuerung: Bei der Dachorganisation für professionelle Künstlerinnen und Künstler in der Schweiz, Suisseculture, gibt der Komponisten und Musiker Daniel Fueter seinen Posten an Ruth Schweikert ab. Die 43-jährige Schriftstellerin aus Zürich gehört mit ihren Büchern und Theaterstücken zu den bedeutenden Persönlichkeiten der literarischen Schweiz. Neu in den Vorstand gewählt wurden ausserdem Jris Bischof, Nicole Pfister Fetz, Heinrich Gartentor, Ursina Greuel und Bruno Marty. Letzterer ist Geschäftsführer der Rock- und Pop-Lobby Action Swiss Music. Als Neumitglied wurde das Syndicat Suisse Romand du Spectacle in die Dachorganisation der professionellen Kulturschaffenden aufgenommen.

Ausserdem bekommt Suisseculture eine neue Geschäftsleitung. Nach Yolanda Schweri, die sich verstärkt auf ihre Tätigkeit als Juristin konzentrieren möchte, übernimmt Hans Läubli das Sekretariat der Organisation. Schweri führte die Geschäfte von Suisseculture während mehr als acht Jahren und wurde vom scheidenden Präsidenten Daniel Fueter als «die Seele von Suisseculture» bezeichnet.

An der Jahresversammlung bekräftigte Suisseculture im Mai 2008 ihre Forderung nach mehr Mitsprache bei der Gestaltung der neuen Kulturförderungsgesetze, forderte eine «starke und autonome Pro Helvetia», einen Kulturrat sowie eine schnelle und effiziente Verbesserung der sozialen Vorsorge für freischaffende Künstler.

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News