Gölä hört definitiv auf

Band aufgelöst, keine CDs und Gigs mehr

(SMN) Dass der erfolgreichste Schweizer Mundart-Popstar und seine Band keine Live-Auftritte mehr geben würden, war schon seit den Konzerten im Zürcher Hallenstadion klar. Nun fällt der Rückzug aus dem Musikbiz radikal aus: Anfang November haben sich Gölä, der Keyboarder TJ und der Gitarrist Slädu zur vollständigen Auflösung ihres Projektes entschieden. Wie die Pendlerzeitung 20 Minuten berichtete, soll es «kein Album, kein Konzert, rein gar nichts mehr geben». Als letzte Veröffentlichung steht Mitte Dezember 2002 noch eine DVD mit Bildern aus dem Hallenstadion an. Im Chat vom 6.11.02 wandte sich Gölä an alle, «die uns für unser Schaffen danken und für die Zukunft Glück wünschen» mit den Abschiedsworten: «Danke für eure Treue und euer Verständnis. Wir behalten euch alle in schönster Erinnerung!». Im anschliessenden Interview auf DRS 3 sprach Gölä von einem «Entscheid aus dem Bauch heraus», der einen Abgang auf dem Höhepunkt gleichkommt: «Schöner wird’s nie mehr...». Auch hier blieb aber offen, welchen Projekten sich der Berner zuwenden möchte.

 

 

 


Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Copyright © Swiss Music News