1. Lollipop-Award für Bruno Hächler und Patent Ochsner

Fach- und Kinderjury suchten die besten in vier Kategorien

(SMN) Am 11. März 2006 wurde in der ausverkauften Maag-Event-Halle in Zürich zum ersten Mal der auf das «Kulturschaffen für Kinder und Familien» ausgerichtete Lollipop-Award verliehen. Eine Kinderjury wählte in vier Kategorien ihre Lieblinge. Bei den KünstlerInnen, welche Kinder im Alter von 3 bis 8 Jahren ansprechen, siegte Bruno Hächler, die Entdeckung aus Winterthur mit seiner CD «Langi Ohre». In der Rubrik für Kids von 9 bis 13 Jahren setzten sich Patent Ochsner mit dem Album «Liebi, Tod + Tüüfu» durch, bei den Newcomern gewannen Marius & die Jagdkapelle mit «Verschreckjäger» (3 bis 8 Jahre) und Adrian Stern mit «s’blaue vom Himmel» (9 – 13).

Mit über 60 Anmeldungen teils namhafter Schweizer Kulturschaffender hat die erste Ausschreibung des «Lollipop-Award» alle Erwartungen übertroffen. Zur Auswahl standen teils prominente Namen - eine aus anerkannten Fachleuten bestehende Jury hatte im Vorfeld eine Auswahl an Künstlerinnen und Künstler nominiert.

Nebst Geldpreisen winken den Gewinnern in den Nachwuchskategorien lukrative Auftritte bei der «Kinderkonzerte-Tournee 2007», welche jährlich über 30'000 grosse und kleine Fans besuchen. Die beiden «Junior»-Moderatoren des Schweizer Fernsehen, Conny Brügger und Florian Hodel, präsentierten die Verleihung.

Der Lollipop-Award ist eine Produktion des Vereins Lollipop in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Fernsehen, Radio DRS 1 und der «Schweizer Familie».

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News