Ein Buch mit CD zur aktuellen Musik aus der Romandie

«La Welsch Music» von Dieter Kohler erscheint im Mai 2006

Die aktuelle, lebhafte und vielseitige Musikszene der Westschweizer wird vom Journalisten Dieter Kohler (Jg. 1961) porträtiert – endlich, möchte man sagen. Denn dort wird gesungen und musiziert wie selten zuvor: La Welsch Music tönt gut! Das Chanson erlebt eine Renaissance, Französischer Pop und Rap sind in. Ohne Komplexe und lustvoll spielen sich die Romands durch alle Musikstile: Sie mischen Reggae-Rhythmen mit akustischem Chanson-Stil, Rock-Riffs mit karibischen Bläsertönen und Elektro-Beats mit Berggesängen. International beeinflusst, lokal verankert: la Welsch Music eben!

Der ehemalige Westschweizer Korrespondent von Schweizer Radio DRS (2000 - 2005) beschreibt in seinem Porträtbuch die wichtigsten VertreterInnen der aktuellen Musikszene in der Romandie. «Es geht vor allem um jene Künstler, die lokal verankert sind: Jene Sänger und Sängerinnen, die mit ihren französischen Texten, meist unbewusst, zu eigentlichen Botschaftern der Westschweiz geworden sind. Mein Buch soll eine lustvolle Begegnung mit unseren Miteidgenossen sein.» Auch wer sein Französisch seit der Schulzeit vergessen hat, soll auf seine Rechnung kommen: Alle Liedtexte der CD sind auf Französisch und in einer deutschen Übersetzung im Buch abgedruckt.

Im Porträtteil vorgestellt werden: «K», Jérémie Kisling, Stress, Simon Gerber, Gustav, Ensemble Vide, Norn, Chakal & Le Spectre, François Vé, Sarclo / Bel Hubert / Simon Gerber, Laurence  Revey, Polar, Stéphane Blok & Léon Francioli.

Das Buch «La Welsch Music - Chanson, Pop und Rap aus der Westschweiz» umfasst 184 Seiten mit ca. 100 Farbabbildungen und erscheint beim Christian Merian Verlag (ISBN: 3-85616-267-4). Vorgestellt wird es am 5. Mai 2006 im Rahmen der BuchBasel-Veranstaltung «Parlez-Vous French. Soirée Romande» im Sudhaus / Warteck.

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News