Elektronische Musikinstrumente im Eigenbau

Projekt Home made in vielen Schweizer Städten (Juli – Oktober 2006)

Hardware Hacking ist die (legale) Kunst, banale Alltags-Elektronik in Geräte umzubauen, die überraschende Geräusche produzieren. Dass diese Do-it-yourself-Methode als künstlerisches Prinzip gerade heute immer mehr Anhänger findet, ist kein Zufall und darf als Reaktion auf die immer perfekteren Klänge aus dem Computer verstanden werden.

Elektronische Musikinstrumente Marke Eigenbau stehen im Mittelpunkt des Projektes Home made. Musiker(-innen) zeigen in Workshops, Konzerten und Vorführungen in verschiedenen Städten der Schweiz die Möglichkeiten solcher Do-it-yourself-Kunst. Damit soll gleichzeitig Verständnis für diese experimentellen Klangwelten geweckt werden.

Home made richtet sich an Laien und Profis, an Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die bereit sind, sich spielerisch auf etwas Neues einzulassen.

Für das Projekt konnte eine Reihe von bekannten Künstlerinnen und Künstler gewonnen werden, unter ihnen der Zürcher Klangkünstler Andres Bosshard, der St.Galler Experimentalmusiker Norbert Möslang, der US Künstler und Musiker Nicolas Collins, der Solothurner Musikaktivist Flo Kaufmann oder die Bielerin Iris Rennert. Die Aktivitäten werden vom Migros-Kulturprozent in Zusammenarbeit mit Partner durchgeführt.

Mehr Infos: www.homemade-labor.ch

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News