Kabarettpreis für Simon Enzler

«Salzburger Stier» geht ins Appenzell

(SMN) Der seit 1982 jährlich von Radiosendern aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol vergebene Kabarettpreis «Salzburger Stier» ist im Mai 2007 an den Appenzeller Kabarettisten Simon Enzler verliehen worden. Auch die drei Mitglieder des «Ersten Deutschen Zwangsensembles» und der Österreicher Klaus Eckel konnten den mit je 6000 Euro dotierten Preis entgegennehmen.

Enzlers künstlerischer Nährboden ist das Appenzellerland. Hier holt sich der 30-Jährige seine Ideen, indem er dem urschweizerischen Tischnachbarn ins Bier und dem Bauern in den Stall schaut. In der Schweiz tritt Enzler seit zehn Jahren auf. Zunehmend hat er nun auch Auftritte jenseits der Landesgrenze. Zu den bisherigen Preisträgern gehören Ursus und Nadeschkin, die Acapickels, Harald Schmidt, Ottfried Fischer und Rüdiger Hofmann. Nachdem die Auszeichnung die ersten 15 Jahre in Salzburg verliehen wurde, geht der Preis seither auf Tournee durch die Teilnehmerländer.

 

 
Swiss Music Business- & Scene-News provided by

Swiss Music News

Copyright © Swiss Music News